Betreiber von Achterbahnen fürchten zwei neue Wettbewerber: DAX und Euro

Fahren Sie gerne Achterbahn und haben daher mal wieder den Besuch eines Freizeitparks geplant? Möglicherweise können Sie sich den Eintritt sparen, denn es gibt sehr gute Alternativen, die den Betreibern von Achterbahnen bereits die Schweißperlen auf die Stirn treibt. Wenn Sie das schnelle Auf und Ab der Achterbahn erleben möchten, dann müssen Sie sich nur den Verlauf von DAX und Euro nach der letzten EZB-Sitzung vom 10. März 2016 anschauen. Dieser Beitrag erklärt, was passiert ist und was das al...
More

FED-Leitzinserhöhung: Wann haben Aktien historisch davon profitiert?

Kurz vor Ende des Jahres 2015 haben die Währungshüter der amerikanischen Notenbank FED für einen historischen Einschnitt gesorgt. Denn zum ersten Mal seit dem Jahr 2006 wurden die Leitzinsen wieder angehoben, nachdem diese sieben Jahre bei der Nulllinie lagen. Grundsätzlich stellt eine Zinswende eine Belastung für den Kapitalmarkt dar, da dann alternative Anlagen konkurrenzfähiger werden. Daher haben Börsianer in der Regel Angst vor steigenden Zinsen. Sind diese Ängste jedoch berechtigt? Dieser ...
More

EZB-Sitzung: Auf die große Börsen-Party folgt erst einmal der Kater

Wird eine Party zu lange und ausgelassen gefeiert, dann merken viele Gäste meist am Tag danach die Auswirkungen. Ähnlich ging es in den letzten Tagen an der Börse zu. Noch im Oktober waren die Anleger von der Aussage des EZB-Chefs Draghi wie elektrisiert, dass die EZB bereit sei, alle verfügbaren Instrumente zu nutzen, um das Wirtschaftswachstum in Europa anzukurbeln und die Inflation auf einen Zielwert von knapp unter 2% p.a. zu bringen. Neben der Ausweitung des laufenden Anleihekaufprogramms r...
More

Notenbanken zünden ein Kursfeuerwerk: Wieso ist das so?

Stellen Sie sich vor, Sie legen Ihr Geld bei Ihrer Hausbank an und am Ende des Jahres erhalten Sie keine Zinsen gutgeschrieben, sondern von Ihrem Konto abgebucht. Ein vor einigen Jahren unvorstellbaren Szenario scheint mittlerweile keine Seltenheit mehr zu sein. So hat gerade letzte Woche eine Bank aus der Schweiz einen Negativzinssatz eingeführt. Für Einlagen bis 100.000 Franken beträgt der Zinssatz -0,125%. Das besondere daran ist, dass dies mittlerweile nicht mehr nur für Unternehmen, die ihr...
More

Chinas Notenbank bringt die Börsen ins Taumeln – was steckt dahinter?

Die vergangene Woche war an den Börsen insbesondere durch ein Thema geprägt: Die Abwertung des Renminbi durch die chinesische Notenbank. So verlor die chinesische Währung durch den staatlichen Eingriff am letzten Dienstag 2% gegenüber dem Euro und US-Dollar. Die Börsen reagierten darauf bereits nervös, allerdings versicherte die Notenbank, dass es sich nur um einen einmaligen Eingriff handelte. Als sich dieser am vergangenen Mittwoch mit einer weiteren 1,5% Abwertung wiederholte, kannten die Mär...
More

Euro und Anleihemarkt zeigen die kurzfristige Unberechenbarkeit der Märkte

Noch Mitte April betrug ein Euro weniger als 1,05 US-Dollar. Es schien nur noch eine Frage der Zeit bis die Parität erreicht werden würde. Auch die Renditen zehnjähriger Bundesanleihen waren zu diesem Zeitpunkt bis auf 0,05 Prozent gefallen. Es handelte sich scheinbar nur noch um wenige Tage, bis auch diese Bundesanleihen eine Negativrendite aufweisen würden. Dass es an den Kapitalmärkten ganz anders kommen kann wie es die Mehrheit der Marktteilnehmer erwartet, zeigt sich nur vier Wochen später....
More

Was steckt hinter dem Anleihekaufprogramm der EZB?

Die EZB hat beschlossen, im Zeitraum März 2015 bis September 2016 monatlich Anleihen im Wert von 60 Milliarden Euro zu kaufen. Das macht über den gesamten Zeitraum mehr als 1 Billion Euro. Durch den Aufkauf von Staatsanleihen wird vor allem das Ziel verfolgt, die Konjunktur in Europa anzukurbeln und die Inflation auf einen Zielwert von 2 Prozent zu bringen. Das Risiko der ganzen Aktion teilen sich die nationalen Notenbanken und die EZB. Grundsätzlich wäre die EZB sogar bereit, Anleihen mit einer...
More