Für Burgerliebhaber: Der Dividendensteigerungseffekt am Beispiel des Big Mac

In Zeiten der Niedrigzinsphase spielt die Dividende eine immer wichtigere Rolle bei Anlegern. Während es auf Festgeldkonten für Sparer kaum noch etwas zu holen gibt, stellt die Dividende eine Möglichkeit dar, ein regelmäßiges passives Einkommen zu erzielen. Dividendenrenditen von 2 bis 4 Prozent sind bei vielen DAX-Konzernen keine Seltenheit. Viel wichtiger als die Dividendenrendite ist jedoch langfristig das Dividendenwachstum. Die entsprechenden Ergebnisse einer empirischen Untersuchung les...
More

Problem Quellensteuer: So erhalten Anleger mehr Dividende

Im Sinne einer möglichst optimalen Diversifikation sollten ausländische Unternehmen in einem Anlegerportfolio nicht fehlen. Analog zu deutschen Unternehmen zahlen auch Firmen im Ausland zum Teil attraktive Dividenden an ihre Anteilseigner. Allerdings halten bei ausländischen Dividenden gleich zwei Staaten die Hand auf, um Steuereinnahmen zu erzielen -  der deutsche und der ausländische Staat. Trotz der gesetzlichen Regelung dieses Steuerkonflikts können für einen deutschen Anleger Nachteile auft...
More

Mit diesen drei Aktien lässt es sich nicht nur gut essen, sondern vor allem erholt schlafen

Dass es sich bei Essen und Trinken um ein Grundbedürfnis handelt, ist hinlänglich bekannt. Weniger bekannt könnte vielen Menschen sein, dass sich mit den Marktführern der Nahrungsmittelbranche gutes Geld an der Börse verdienen lässt. Lesen Sie zu diesem Thema hier mehr dazu. Dieser Beitrag möchte drei bekannte Branchenvertreter vorstellen, die nicht nur für gutes Essen sorgen, sondern vor allem auch für einen guten Schlaf, da deren Aktien nur sehr geringen Schwankungen unterliegen. Unilever: ...
More

4 Kennzahlen, 4 Unternehmen: So kann Dividende Spaß machen!

Die Dividendensaison in Deutschland ist erst ein paar Wochen alt. Noch nie haben deutsche Unternehmen so viel ausgeschüttet wie im aktuellen Jahr 2016. Im DAX beliefen sich die Dividendenzahlungen auf über 30 Milliarden Euro. Auch wenn die Dividende in Zeiten der Niedrigzinsphase häufig als „der neue Zins“ bezeichnet wird, darf nicht vergessen werden, dass eine Dividende im Gegensatz zum Zins auf dem Tagesgeldkonto nicht als sicher gilt. Dennoch: Die Dividende kann einen wichtigen An...
More

Drei Tabak-Aktien, die jedem Liebhaber von Dividenden gefallen

Bei Tabakunternehmen spaltet sich sicherlich die Meinung vieler Anleger. Die einen sehen diese Unternehmen als moralisch verwerflich, da sie gesundheitliche Schäden bei Menschen verursachen können. Die anderen sehen diese Unternehmen als Gelddruckmaschinen, denn die Gewinne und Dividenden sprudeln wie in kaum einer anderen Industrie. Insbesondere drei Unternehmen profitieren vom weltweit zunehmenden Tabakkonsum und bescherten ihren Anlegern starke Kurs- und Dividendensteigerungen in den letzten ...
More

Warum wäre der Dow Jones Industrial Average doppelt so hoch, wenn er DAX hieße?

Der Dow Jones Industrial Average (DJIA) wird als der wichtigste Index der Welt betrachtet und gilt als der „große Bruder“ des Deutschen Aktienindex (DAX). Der Index misst die Entwicklung des US-amerikanischen Aktienmarkts und enthält bekannte Unternehmen wie Apple, McDonald´s, Nike oder Visa. Der aktuelle Stand des Index beträgt knapp 18.000 Punkte (30.05.2016). Warum dieser Stand jedoch nur die halbe Wahrheit verrät und der Index eigentlich doppelt so hoch stehen müsste, wenn er wie...
More

Die Kraft der Dividendensteigerung: Diese drei DAX-Konzerne haben sie

Im April und Mai schütten die deutschen Konzern wie jedes Jahr hohe Summen an ihre Anteilseigner aus. In Zeiten der Niedrigzinsphase, in der Anleger auf Tagesgeldkonten und Sparbüchern eine Verzinsung nahe der Nulllinie erhalten, wird eines umso mehr deutlich: Dividenden können dieses Zinsdilemma in hohem Maße ausgleichen. Allerdings sollte ein Anleger nicht „blind“ jede Dividendenaktie in sein Depot legen. Nicht die absolute Höhe der Ausschüttung ist entscheidend, sondern vielmehr d...
More

Diese drei Unternehmen schütten seit über 115 Jahren ununterbrochen aus

Dividenden spielen in einer Zeit ohne Zinsen eine immer wichtigere Rolle. Während es auf einem Tagesgeldkonto im Moment meist nicht mehr als 0,1 Prozent pro Jahr an Zinsen gibt, schütten einige Unternehmen Dividendenrenditen von drei bis vier Prozent aus. Wichtiger als die aktuelle Rendite ist jedoch vielmehr die Tatsache, dass Unternehmen in der Lage sind, Dividenden nachhaltig zu zahlen bzw. diese sogar zu steigern. Welche Effekte sich hieraus ergeben können, lesen Sie hier. Drei Unternehmen, ...
More

Warum stünde der DAX ohne Berücksichtigung der Dividenden erst bei 5.000 Punkten?

In den nächsten Wochen schütten deutsche Firmen so viel wie noch nie an ihre Anteilseigner aus. Der größte Anteil der Dividenden fällt mit mehr als 30 Milliarden Euro auf die 30 DAX-Konzerne. Dies entspricht einer Dividendenrendite von rund drei Prozent. Lesen Sie hierzu auch diesen Beitrag. Dividenden machen damit einen wichtigen Bestandteil der Aktienrendite aus. Die Bedeutung der Dividende wird besonders deutlich, wenn der DAX auf Basis von Performance- und Kurs-Index gegenübergestellt wird w...
More

FED-Leitzinserhöhung: Wann haben Aktien historisch davon profitiert?

Kurz vor Ende des Jahres 2015 haben die Währungshüter der amerikanischen Notenbank FED für einen historischen Einschnitt gesorgt. Denn zum ersten Mal seit dem Jahr 2006 wurden die Leitzinsen wieder angehoben, nachdem diese sieben Jahre bei der Nulllinie lagen. Grundsätzlich stellt eine Zinswende eine Belastung für den Kapitalmarkt dar, da dann alternative Anlagen konkurrenzfähiger werden. Daher haben Börsianer in der Regel Angst vor steigenden Zinsen. Sind diese Ängste jedoch berechtigt? Dieser ...
More